Neueste Nachrichten

Für gute Arbeit im Bildungsbereich und eine offene Gesellschaft

Neuer Vorstand der GEW Unterfranken gewählt
Im Kulturhaus „Alte Synagoge“ in Kitzingen fanden am Samstag, 25.6.2022, die Vorstandswahlen der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) Unterfranken statt. Mit langanhaltendem Applaus wurden zunächst Jörg Nellen, bisher langjähriger Geschäftsführer der GEW Unterfranken und Brigit Gräf, ebenso langjährige Schatzmeisterin, verabschiedet – sie traten bei den Wahlen nicht mehr an.
Die bisherige kommissarische Vorsitzende Monika Hartl wird künftig unterstützt von Geschäftsführer Florian Köppel, Schatzmeister Oliver Glockmann und Öffentlichkeitsreferent Tino Haaf-Schön. Die Aufgaben, denen sich der neue Vorstand und die gesamte Bildungsgewerkschaft stellen müssen, sind immens: Der Fachkräftemangel an den Schulen und Kindertagesstätten ist bereits heute unübersehbar und wird sich in den kommenden Jahren weiter verschärfen. In der Erwachsenenbildung und den Universitäten gilt es befristeten Stellen und unfairen Bezahlmodellen
den Kampf anzusagen. Gesellschaftlich gilt es soziale Ungerechtigkeit weiterhin klar zu kritisieren und für Offenheit und Toleranz einzutreten. „Der Kampf gegen Rechts bleibt ein wichtiges Anliegen“, so die Vorsitzende Monika Hartl.
Bildunterschrift: Das neue Führungsteam der GEW Unterfranken (v.l.n.r.): Moni Hartl, Vorsitzende, Oliver Glockmann, Henning Albrecht, interkulturelle Kommunikation, Isabelle Schön, Öffentlichkeitsarbeit Internet, Florian Köppel, Geschäftsführung.

Was erwartet mich im Referendariat?

Bildungsgewerkschaft GEW und AK Lehramt an der Uni Würzburg bieten an:

Online-Veranstaltung live:
Was erwartet mich im Referendariat?
Donnerstag, 16.05.2022, 19 Uhr
Auf deinem Computer!

Das Referendariat ist eine komplizierte Sache. Anmeldung, Zwischenzeiten und eventuelle Arbeitslosigkeit, Finanzielles, Alltag, Ablauf und vieles mehr kann Berufsanfänger:innen einiges abverlangen. Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft in Unterfranken informiert seit Jahren Studierende aller Lehrämter kompetent und genau.

Ablaufplan

Zoom-Meeting beitreten

Meeting-ID: 626 4205 4823
Passwort: 470252

„Trotz alledem!“ – GEW begrüßt Ausstellung in Aschaffenburg

Die Ausstellungs- und Veranstaltungsreihe „Trotz Alledem!“ findet vom 02. Mai bis 03. Juni dieses Jahres in Aschaffenburg statt. Unter dem Thema des antifaschistischen Widerstands im Rhein-Main-Gebiet von 1933-1945 enthält die Ausstellung Linoldrucke von Thilo Weckmüller und Texte von Matthias Meyer, mit denen die Widerstandskämpfer*innen vorgestellt werden.

https://stadtarchiv-aschaffenburg.de/trotzalledem

Das Projekt insgesamt in A’burg ist unter anderem eine schöne Würdigung für den Widerstandskämpfer Peter Gingold, der seine Geburtsstadt nie vergessen hat und noch bis ein Jahr vor seinem Tod gerne zu unseren Veranstaltungen kam. Jetzt wünschen wir uns noch, dass die Stadt ihn auch in der Form würdigt, dass eine Tafel an seinem Geburtshaus in der Steingasse 27 angebracht wird, wie es die Kommunale Initiative (KI) schon 2016 beantragt hat.

Weitere Infos zu Peter Gingold: http://bgr-ab-mil.de/?page_id=152